Hit Air - der Airbag zum Anziehen

 
Jedes Jahr verunglücken in Deutschland laut Bundesarbeitsgemeinschaft "Mehr Sicherheit für Kinder e.V." (BAG) 30.000 Menschen beim Reiten. Neben der Schulung des Reiters im Umgang mit und auf dem Pferd kann die persönliche Schutzausrüstung einen großen Beitrag zur Verletzungsminimierung leisten. Zwar hat sich der Reithelm bereits weitgehend etabliert, die Akzeptanz eine Sicherheitsweste zu tragen, ist jedoch kaum vorhanden  - zu unbequem, sperrig und unattraktiv präsentieren sich herkömmliche Modelle. Das Gefühl der reitenden Schildkröte lässt viele Reiter die eigene Sicherheit verdrängen und gekaufte Protektoren bleiben im Sattelschrank oder Auto liegen.

Die Idee des "Air-Bags" für Reiter ist endlich umgesetzt!

Kein Reiter muß sich mehr zwischen bequem, gut aussehend oder sicher entscheiden. Wir haben eine modische Reitweste mit Airbag entwickelt, die sich angenehm trägt und erst im Notfall im Bruchteil einer Sekunde ein schützendes Luftpolster entfaltet. Das Air-Bag-System von Hit-Air macht es möglich! Genießen Sie Ihren Ritt, ohne sich durch sperrige Protektoren beengt zu fühlen.

Image

So funktioniert das Air-Bag-System von Hit-Air:

Es wird zunächst eine Kartusche gerade und fest eingeschraubt. Die Spiralschnur der Weste wird dann mit dem Halteriemen, Horn oder der Öse für den Halteriemen an der vorderen Sattelkammer verbunden. Nachdem der Reiter wie gewohnt aufgestiegen ist, "schnallt" er sich wie im Auto an. Dazu wird die Weste mit der Spiralschnur verbunden. Die Spiralschnur gewährleistet die gewohnte Bewegungsfreiheit im Sattel. Leichttraben, Springen oder Reiten im leichten Sitz beeinträchtigt die Weste nicht.


Sicherheitsweste


Erst wenn der Reiter vom Pferd getrennt wird, aktiviert die Spiralschnur die Weste.  Der Aktivierungsabstand ist erreicht und innerhalb des Bruchteils einer Sekunde ist das schützende Luftpolster entfaltet. Der Nackenbereich, der Oberkörper und das Steißbein werden gepolstert. Das Becken- und Halskissen klappen automatisch heraus.



Hit-Air Airbag



Einmal aktiviert, bleibt das Gas ca. 10 Sekunden vollständig in der Weste, bis es langsam anfängt, aus dem Ventil zu entweichen. Nun kann die Gaskartusche entfernt werden und das Gas entweicht vollständig, wenn man die Luftkissen wieder zusammendrückt.

Die Weste ist wiederverwendbar, da lediglich die Kartusche erneuert werden muß und der "keyball" wieder in den Auslösemechanismus eingebaut wird.

Die Reitweste mit Airbag dient als Puffer und absorbiert Stöße auf den Oberkörper beim Aufprall, um so das Verletzungsrisiko für den Träger einer Sicherheitsweste mit Airbag zu vermindern. Unsere Airbagprodukte bieten  besonderen Schutz bei hohem Tragekomfort. Kein Protektor kann jedoch absoluten Schutz bieten. Es wird empfohlen, Airbagprodukte mit passiven Sicherheitsprotektoren nach EN 13158 für den Reit- und Fahrsport zu kombinieren. Gern beantworten wir Ihre Fragen hierzu.
 
Austausch der Kartusche:
sicher reiten 1. Schrauben Sie die verbrauchte Gaskartusche heraus, drehen Sie  gegen den Uhrzeigersinn.
   cavalmundo
2. Um alle Restluft aus dem Luftkissen zu entfernen, breiten Sie die Weste mit der Vorderseite nach unten auf einer flachen, glatten Unterlage aus. Pressen Sie mit den Händen gegen alle Kissen, bis das Gas komplett entwichen ist. Falten oder rollen Sie die Weste nicht, da es dadurch zu Beschädigungen kommen könnte.
 Cavalmundo 3. Schieben Sie den "Einstellungsbolzen" (mitgelieferte Inbusschraube) in das Loch am Boden der "Einsteckvorrichtung" und fixieren Sie diesen mit der Hand.    USG 4. Ziehen Sie ihn dann mit dem Inbusschlüssel (im Lieferumfang enthalten) noch fester. Fahren Sie damit langsam so lange fort, bis das Loch für den Einsteckstutzen mit dem Ring (Ende des Spiralkabels) im Aluminiumzylinder in der Mitte des Loches der Einsteckvorrichtung platziert werden kann.
 usg 5. Stecken Sie den "Einsteckstuzen" tief in das Loch der Einsteckvorrichtung. Pressen Sie den Einsteckstutzen mit den Fingernägeln komplett in das Loch. Passt er nicht, so justieren Sie mit dem Inbusschlüßel die Lage der Einsteckvorrichtung.    Airbag 6. Ziehen Sie das Spiralkabel nach unten und schieben Sie dann die rote Schiebeabdeckung nach unten über das Loch. Wenn diese durch den Ring blockiert wird und nicht nach unten geschoben werden kann justieren Sie so lange, bis sie über das Loch passt.
 Reitunfall verhindern 7. Nachdem die rote Schiebeabdeckung ganz nach unten geschoben ist lösen und entfernen Sie den Einstellungsbolzen. ACHTUNG: Der Einstellungsbolzen muss auf jeden Fall entfernt werden, da die Weste sonst nicht aktiviert werden kann.    airbagweste 8. Schieben Sie die rote Schiebeabdeckung wieder ganz nach oben, um die Weste weiter zu verwenden.
 Weste mit Airbagfunktion 9. Schrauben Sie eine neue Gaskartusche gerade und fest in das Unterteil, bis Sie nicht mehr weiterdrehen können. Bitte achten Sie darauf, dass die Kartusche gerade eingeschraubt wird.

     

Immer aktuell und innovativ!
Im Rahmen des FuE Projektes "Entwicklung von Schutzkleidung mit integrierten Airbags" hat die Hit Air Protection GmbH die aktuelle Kollektion entwickelt.

Airbagweste 

Das diesem Bericht zugrunde liegende Vorhaben wurde mit Mitteln des Ministeriums für Wirtschaft und Europaangelegenheiten des Landes Brandenburg und der EU gefördert. Die Verantwortung für den Inhalt der Veröffentlichung liegt beim Autor.
 
www.hit-air.de on Facebook